Schwarze junge Frau schreit

LAUTER ALARM

SCHRECKE AB UND ERZEUGE AUFMERKSAMKEIT

Wofür hat der Armreif einen lauten Alarm?   

Wir haben den lauten Alarm für unseren Armreif entwickelt, damit du in einer Notfallsituation auf dich aufmerksam machen kannst. Sei es bei Übergriffen oder Belästigungen im öffentlichen oder auch privaten Raum, bei medizinischen Notfällen oder in anderen Situationen, in denen ein schneller Griff ans Handgelenk den Unterschied machen kann. 

Wie löse ich den lauten Alarm aus?  

Bei der Entwicklung stand für uns eine schnelle, einfache und besonders intuitive Alarmauslösung im Fokus. So dass Jeder und Jede auch in einer absoluten Stress-Situation noch in der Lage ist, sich an die Funktionsweise zu erinnern und sie entsprechend richtig zu benutzen. Das Ergebnis haben wir in das Schmuckdesign integriert, so dass der Auslösemechanismus für Außenstehende nicht direkt erkennbar ist. 

Mit einem Finger kannst du an der Kette am unteren Teil des Armreifens ziehen und damit einen Kontakt im Armband lösen. Im selben Moment ertönt die Sirene und kurz darauf geht eine SMS mit deinen GPS-Daten an deine Notfallkontakte, die du zuvor in der LÆMON-App gespeichert hast.

Um die Sirene abzustellen und den lauten Alarm zu deaktivieren, steckst du die Kette einfach zurück in den Armreif. Der stille Alarm bleibt dabei weiter aktiv.

In dem folgenden Video zeigen wir, wie das Auslösen des Alarms an einem der Prototypen funktioniert und wie sich der Ton anhört. Achtung – aufgrund der Lautstärke am besten nicht über Kopfhörer direkt am Ohr abspielen. Übrigens: Unser Alarm erreicht 120 Dezibel, und befindet sich damit im Bereich der auditiven Schmerzschwelle und ist aus diesem Grund ein sehr effektives Mittel zur Abschreckung.

Armreif für mehr Sicherheit auf dem Heimweg 

Profis empfehlen laut zu werden  

Die Möglichkeit einen lauten Alarm in Sekundenschnelle körpernah am Handgelenk intuitiv auszulösen, hilft vor allem in überraschenden, unvorhersehbaren Situationen, in denen die Zeit fehlt, zuerst das Pfefferspray oder das Handy aus der Tasche zu holen. Wir haben im Zuge unserer Produktentwicklung mit SelbstverteidigungstrainerInnen und PolizistInnen gesprochen: Sie haben uns bestätigt, dass man schon allein mit der Gewissheit, im Notfall schnell handeln zu können, selbstbewusster auftritt. Sollte es dennoch bedrohlich werden, soll man laut werden, um sich gewaltfrei zu verteidigen. AngreiferInnen können so abgeschreckt und die Situation entschärft werden.

 

Besser als Pfefferspray & Co.  

Neben der schnellen und intuitiven Auslösung ist der laute Alarm an deinem Armband für dich selbst sicher. Viele Menschen tragen ein Pfefferspray oder eine Schreckschusspistole in der Tasche, um sich sicherer zu fühlen. Die Polizei befürchtet jedoch, dass eine Situation eskalieren könnte, sobald eine Waffe gezogen wird. Auch muss man den Umgang mit dem Spray üben, damit man es sicher einsetzen kann. Gerade, wenn etwas Gegenwind an dem Tag bläst, kann es leicht passieren, dass man das Spray selber abbekommt und man sich so selbst die Sicht nimmt in einem kritischen Moment. Die im Spray enthaltenen Substanzen greifen zudem die Augenhornhaut und -bindehaut an und können zu Entzündungen führen. Unser Armreif dagegen setzt auf den akustischen Schreckmoment, der AngreiferInnen überrascht und das weitere Umfeld auf dich aufmerksam macht.